Strahlen, die durch Wände dringen! Interessantes und Wissenswertes

Damit du streamen, fernsehen oder Radio hören kannst, braucht es elektromagnetische Wellen, die von einem Sender ausgesendet werden. Diese Wellen werden vom Endgerät dann in Bild und Ton umgewandelt. Neben diesen elektromagnetischen Wellen, die uns hauptsächlich zur Unterhaltung und Kommunikation dienen, gibt es aber auch andere Strahlung, die Wände durchdringen kann.

Welche Art von Strahlung gibt es?

Als Strahlung wird allgemein die Ausbreitung von Wellen und Teilchen in einem bestimmten Raum bezeichnet. Nicht jede Strahlung schadet dem Menschen. Wärmestrahlung der Sonne beispielsweise, die im Kilohertzbereich liegt, tut gut. Anders verhält es sich beim kurzwelligen UV-Licht, das Sonnenbrand oder sogar Hautkrebs auslösen kann. Dennoch kann diese Form der Strahlung keine Wände durchdringen.
Je nachdem, wie Teilchen beschaffen sind und wie hoch ihr Energiegehalt ist, spricht man von einer ionisierenden Strahlung oder einer nichtionisierenden Strahlung. Zu den ionisierenden Strahlungen gehören etwa die Radioaktivität, Höhenstrahlung oder UV-Strahlung mit einer Wellenlänge von unter 200 Nanometer. Diese Strahlung ist in der Lage, Elektronen aus Atomhüllen herauszuschlagen und Zellen zu zerstören. Nichtionisierende Strahlung kann dagegen Atome in Schwingung versetzen, sie also erwärmen. Einige dieser Strahlen können Wände durchdringen.


Welche Strahlung kann Wände durchdringen?

  • Radioaktive Strahlung: Alphastrahlung ist zwar gefährlich, hat aber eine Reichweite von wenigen Zentimetern. Sie kann schon durch ein dünnes Blatt Papier abgeschirmt werden. Ein Aluminiumblech schützt vor Betastrahlung, denn auch die Reichweite dieser Strahlung ist nur sehr gering. Für die äußerst gefährliche Gammastrahlung braucht es aber eine massive Bleiwand oder eine dicke Betonwand, um sie abzuhalten. Sie alle können das Erbgut in den Zellen so schädigen, dass diese sich nicht mehr richtig teilen können. Die Folge davon ist die Strahlenkrankheit.
  • Elektromagnetische Strahlung: Die elektromagnetische Strahlung von Mobilfunkmasten muss natürlich Wände durchdringen, damit du etwa mit einem Smartphone telefonieren kannst. WLAN-Router verstärken dieses Signal im Inneren des Hauses.

Warum können elektromagnetische Wellen schaden?

Elektromagnetische Wellen geraten immer mehr in Verdacht, gesundheitliche Relevanz zu haben. Dieser Umstand ist mittlerweile sogar der WHO viele Beobachtungen wert. Im Körper funktioniert die Übertragung von Zelle zu Zelle zum Teil durch bioelektrische Impulse. Wird diese Kommunikation nun etwa durch elektromagnetische Schwingungen gestört, kann das Blockaden auslösen. Tatsächlich können massive Holz-Wand-Elemente mit einer Schalung aus Lärchenholz elektromagnetische Strahlung sehr gut abschirmen. Die wenigsten Wohnungen und Häuser bestehen allerdings aus diesem Material. Außerdem nutzt das nichts, da elektromagnetische Strahlung ja auch von Computer, WLAN-Router, Babyphon oder Handy ausgeht und diese befinden sich meist im Inneren des Hauses oder einer Wohnung.

Wie kann ich mich vor elektromagnetischen Strahlen abschirmen?

Eine einfache und sichere Abschirmung vor elektromagnetischer Strahlung und vor Elektrosmog von unseren elektrischen (Haushalts)geräten stellt VIVOBASE dar.
VIVOBASE kann mithilfe eines Sferics Feldes eine Art Schutzschild für menschliche und tierische Körper bilden. Jeder Körper besteht nämlich zu einem großen Anteil aus Wasser. Das  Feld von VIVOBASE ist so konzipiert, dass elektromagnetische Strahlung nicht mehr in unseren Körper eindringen kann und du so geschützt bist. VIVOBASE gibt es als VIVOBASE HOME für dein Zuhause, als VIVOBASE MOBILE für unterwegs, als VIVOBASE CAR fürs Auto und als VIVOBASE ANIMAL für Stallungen. Am besten heute noch informieren und geschützt vor Elektrosmog und Co energiegeladener und gut gelaunt durchs Leben gehen.

Passende Artikel
Vivobase Home Vivobase Home
395,00 € *
Vivobase Mobile Vivobase Mobile
229,00 € *
Vivobase Car Vivobase Car
298,00 € *